Zum Hauptinhalt springen
Nick Bashkirov, Ania Gürtler, Marvin Wenzel, Daniel Stankus und Paul Berner haben ihre Cambridge-Zertifikate erhalten. (Foto: K. Meyer-Stallmann)

„Wir sind stolz auf euch!“

Englischzertifikate trotz Corona-Pandemie

Trotz teilweise widriger Umstände halten vier Schüler und eine Schülerin des diesjährigen Abiturjahrgangs am Söderblom-Gymnasium nun endlich ihre Cambridge-Zertifikate in den Händen. Diese sind ein international anerkannter Nachweis für Englischkenntnisse auf hohem Niveau.

Nachdem die ursprünglich für das Frühjahr 2020 angesetzten Prüfungstermine aufgrund der Corona-Pandemie zunächst abgesagt werden mussten, konnten sie schließlich im Dezember letzten Jahres nachgeholt werden. Die Schüler Marvin Wenzel, Daniel Stankus, Paul Berner, Nick Bashkirov und die Schülerin Ania Gürtler stellten sich der Herausforderung und legten die anspruchsvolle Englischprüfung der berühmten University of Cambridge ab. Im insgesamt vierstündigen schriftlichen Prüfungsteil zeigten sie ihr Können in den Bereichen Hör- und Leseverstehen, Grammatik und Schreiben. Noch in der gleichen Woche fand eine mündliche Prüfung statt, in der sie ihre Kommunikationsfähigkeit vor zertifizierten Muttersprachlern demonstrierten.

Nach einigen Monaten des Wartens, in denen die Prüfungsunterlagen in der Universität Cambridge bewertet wurden, erhielten die Schülerin und die Schüler nun ihre Urkunden zur bestandenen Englischprüfung, bei der Ania Gürtler sogar die Bestnote erreichte. Das Zertifikat wird weltweit von mehr als 8000 Institutionen als Beleg fortgeschrittener Sprachkenntnisse anerkannt und an zahlreichen Hochschulen bei der Studienbewerbung akzeptiert. Die monatelange Vorbereitung auf die sogenannte Cambridge English Advanced-Prüfung, bei der die Gruppe durch die Englischlehrerinnen Farina Lockett und Sabrina Steinkamp unterstützt wurde, ist darauf ausgelegt, Englischkenntnisse zu entwickeln, die für ein Studium oder einen Arbeitsplatz im englischsprachigen Ausland benötigt werden. Die intensive Vorbereitung und Arbeit haben sich also gelohnt, denn die jungen Erwachsenen halten nun einen Türöffner für die Zeit nach dem Abitur in den Händen.

Aufgrund der Schulschließung fand die Vorbereitung auf die Prüfungen nicht nur in der Schule, sondern vielfach auch am heimischen Schreibtisch statt. Das ist nicht immer einfach. Zu Recht lobte die stellvertretende Schulleiterin Elke Hanheide daher bei der Übergabe der Zertifikate: „Auch in diesen Zeiten habt ihr es geschafft, eine ganz besondere Leistung zu erbringen. Wir sind stolz auf euch!“.