Zum Hauptinhalt springen

Theaterstück "Kusskrise" machte allen viel Spaß

Created by Klaus Frensing am in Kategorie: Laienspiel

MuKu-Theatergruppen spielten bekanntes Stück mit viel Spaß und sorgten für 90 Minuten beste Unterhaltung.

So ein Theater! Sommerfest! Die Klasse ist ganz aufgeregt. Was sollen wir nur zum bunten Programm beisteuern? Nach den verschiedensten Vorschlägen, die allesamt verworfen werden, einigen sich die Schüler auf Theater. So startet das turbulente Stück "Die Kusskrise - oder: Ritter, Räuber und Randale", das die Schülerinnen und Schüler der "MuKu - Theatergruppe" der 6. Klassen mit Autor und Spielleiter Dr. Peter Tiemann kürzlich in der Aula des Söderblom-Gymnasiums aufführten.

Die Rollen sind bald verteilt. Corinna (Leah Kliewer) erzählt ihren Eltern stolz, dass sie auf der Schulbühne die Hauptrolle, die Prinzessin Zicka vom Zauberschloss, spielen wird. Sie hat das Buch aber nicht bis zum Ende gelesen und weiß gar nicht, dass sie in der letzten Szene Ritter Ragnar küssen soll. Und das ist ausgerechnet Ricardo Böckstiegel, diese absolute Nullnummer, der Mädchenschreck der Schule. Als ihre Brüder das zu Hause brühwarm erzählen, sinkt die Stimmung bei Eltern Trillmich ins Bodenlose. Ausgerechnet Ricardo, hat doch Vater Trillmich (Raphael Schmidt) mit Vater Böckstiegel beim Autokauf ganz schlechte Erfahrungen gemacht.

Als alter Theaterhase, der in seiner Jugend selbst einmal auf der Bühne gestanden hat, versucht Vater Trillmich den Schluss umzuschreiben, so dass seiner Tochter der Kuss erspart bleibt. Doch Corinna nimmt?s professionell, ist doch alles nur Theater.

Während Eltern und Freundinnen - per Flurfunk - sich Sorgen machen und der arme Karl-Uwe sich immer wieder vergebens anbietet, knüpft Corinna zarte Bande zu Felix (Joel Voth), der als Ritter nur eine Nebenrolle spielt.

Als die Lehrerin (Leah Löwen) den Freundinnen mitteilt, dass sie das Stück noch ein wenig geändert hat und sie jetzt auch eine Kussszene bekommen, ist das Entsetzen vor "Schleck, Schlabber, Schlürf" zuerst groß.

Doch wenn solch ein süße Knapp(b)e kommt . . . Die Mädels lassen sich noch schnell von Kussexpertin Bettina (Nicole Kempf) - "Bettina weiß genau, wie man es gut macht!" - das Küssen beibringen. Eine köstliche Szene.

Doch auf einmal ändert sich alles. Ricardo wird krank, Felix übernimmt die Rolle und Corinna hat Schmetterlinge im Bauch. Sie hat sich in Felix verliebt. Doch alles wird gut.

Das temperamentvolle Theaterstück mit wohl ausgesuchter Musik und viel Humor zauberte den Zuschauern ein ums andere Mal ein Lächeln ins Gesicht und bot dem Publikum 90 Minuten vergnügliche Unterhaltung.

Dr. Peter Tiemann hat das Stück vor 15 Jahren zunächst als Hörspiel für den WDR, dann als Bühnenstück geschrieben und im selben Jahr veröffentlicht.

Zahlreiche Amateur- und Profibühnen führen die Kusskrise seitdem auf.

Am Söderblom-Gymnasium ist die Krise rund um den Kuss längst zu einem "Dauerbrenner" geworden.

"Wir nehmen uns das Stück alle drei Jahre vor, verändern und ergänzen es, ärgern uns über die komplizierten Szenenwechsel und lassen uns immer wieder anrühren von den romantischen Szenen zwischen Prinzessin Zicka und Ritter Felix, während der arme Karl-Uwe einen Korb nach dem anderen bekommt", sagt Dr. Peter Tiemann.

Neue Westfälische vom 12. Juli 2016