Zum Hauptinhalt springen

Söderblom vergibt seine »Oscars«

Created by Felix Gröting am in Kategorie: Kultur

Nach einigen Jahren Auszeit sind am Montagabend am Espelkamper Gymnasium wieder die Söder Awards verliehen worden. Einen ebenso unterhaltsamen wie würdigen Rahmen dafür bildete ein Varieté-Abend der Stufe 13, den die angehenden Abiturienten in der Aula präsentierten.

Honoriert wurden herausragende Leistungen von Gymnasiasten in den Kategorien Sport, Musik und Kunst, Religion und Glaube, Sprachen, Mathematik und Naturwissenschaften und erstmals in der Kategorie Soziales. Für einen Preis konnten alle Schüler und Lehrer ihre Favoriten vorschlagen. Die Jury, bestehend aus Schülervertretern, Lehrern, Fördervereinvertretern und dem Schulsozialarbeiter Sebastian Schröder, stimmte über die jeweiligen Preisträger ab. Sie erhielten eine kleine Statue und einen Scheck über 100 Euro.

Die Show Acts

Die Moderatoren Paulina Pope und Jan Benjamin Lunkenheimer führten durch das bunte zweieinhalbstündige Programm aus Darbietungen verschiedener Gruppen und Solokünstler. Sie wechselten sich ab mit Lobreden der Laudatoren und sorgten für beste Unterhaltung in der gut gefüllten Aula. Thea Enns und Daniel Karla eröffneten den Reigen mit den Songs »Use Somebody« und »Rolling in the Deep«. Lukas Buhrmester verblüffte das Publikum mit seinem Können in seinem »ungewöhnlichen Hobby«, wie es der Moderator nannte: Lukas ist aktueller Vizeweltmeister im Speed Stacking. In Windeseile stapelte er Becher auf und baute sie wieder ab. Ihm folgte die Ska-Band Nordrhein Wandalen, die größtenteils aus Schülern der JS 13 besteht. Für den Titel »Kotzen« von Skatoons oder eine Reggeaversion von »Hotel California« ernteten die sieben Musiker viel Applaus.

Ein voraussichtlich letztes Mal begeisterten Tim Schumacher, Jan Schmale, Matthias Jockheck, Hagen Schulz und Sven Sander, Hauptdarsteller des jüngsten Laienspielstücks an diesem Abend mit einigen der Choreographien aus der »Sonnenallee«. Matthias Jockheck stellte außerdem »Früchtetee« vor, einen selbst geschriebenen Poetry-Slam-Text.

Drei Tanzpaare der Tanzschule Patsy Hull heizten dem Publikum ein, indem sie zu lateinamerikanischen Rhythmen in einem atemberaubenden Tempo über die Bühne fegten.

Ein Medley aus verschiedenen Popsongs präsentierten Karoline Krietemeier, Tim Schumacher und Daniel Karla, bevor die Bühne verdunkelt wurde und einige Schülerinnen der Stufe 13 bei Schwarzlicht eine »Blacklight Fashionshow« vorführten. Sie trugen schwarze und weiße Kleidungstücke und erzeugten damit in Dunkeln faszinierende Muster.

Die Hip-Hop-Formation Dance Crew trat am Montag zum ersten Mal nach längerer Pause gemeinsam auf. Nachdem sich alle Showacts zusammen und die Moderatoren verabschiedet hatten, wartete auf die Zuschauer vor der Aula noch eine spektakuläre Jonglage- und Feuerspucknummer von Pascal Matuszczak und Eric Beckschebe.

Awards und Laudatoren

Die Söder Awards überreichten im Laufe des Abend jeweils passende Laudatoren. So übergab Sportlehrer Christian Brune den Preis an das Staffelteam der Stufe 8, die im 800 Meter Staffellauf nur knapp am Bezirkssieg scheiterten.

Aus den Händen von Schulleiterin Christiane Seibel konnten Paul Friedemann Knizewski (Chorleiter,/Organist) und Sven Dittmann (Saxophon) ihren Söderblom-»Oscar« in der Kategorie Musik entgegen nehmen. »Beide sind hervorragende Musiker und haben diesen Award wirklich verdient«, sagte Christiane Seibel.

Angelina Harbusch konnte sich über den Preis in der Kategorie Religion und Glaube freuen. Laudatorin Barbara Müller, Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer des Gymnasiums, lobte ihren großen Einsatz in der Jugendarbeit der Martinsgemeinde.

Im Bereich Sprache wurden Lena Sünderbruch und Simon Höppner ausgezeichnet. Die Schülersprecher Ann-Kristin Bednar und Lukas Bolte überreichten die Statuen an ihre Mitschüler, die beide bei Fremdsprachwettbewerben sehr gute Platzierungen erreichten.

Sehr unterhaltsam gestaltete Mathe- und Physiklehrer Peter Strakeljahn seine Laudatio für die Kategorie »Naturwissenschaften«, in der er die Eigenarten und Seltsamkeiten des Fachs amüsant aufs Korn genommen wurden. Preisträger wurde Philipp Kramer für seine Teilnahmen und ausgezeichneten Platzierungen bei verschiedenen Mathematikwettbewerben, wie dem Bundeswettbewerb.
Als eine »Herzensangelegenheit« bezeichnete Sascha Simes von der Volksbank es, als ehemaliger Söderblomer den Award in der neuen Kategorie Soziales zu überreichen. Tanja Dittmann habe aufopferndes Engagement gezeigt, unter anderem für den Eine-Welt-Laden der Schule. Aufgrund der Beteiligung der Volksbank bekam sie gleich die doppelte Summe.

Espelkamper Zeitung vom 22. Februar 2012