Zum Hauptinhalt springen
Gymnasiallehrer O. Thielking beim Impfen durch Dr. Catrin Frodermann (Foto C. Brune).

Booster-Impfungen im Söderblom-Gymnasium

Auf Initiative von Sabine und Daniel Salloch, beide Lehrkräfte am Söderblom-Gymnasium, konnten jetzt Corona-Booster-Impfungen für Lehrer und schulische Mitarbeiter des Evangelischen Schulzentrums angeboten werden.

Ziemlich genau ein halbes Jahr war es her, dass ein Großteil der Kollegien und Mitarbeiter im Impfzentrum Hille-Unterlübbe innerhalb weniger Tage die zweite Impfung erhalten hatte. Dr. Catrin Frodermann, Kinderärztin, und Dr. Bernd Frodermann von der Ostlandpraxis in Espelkamp führten nun die Booster-Impfungen durch. Als Impfstoffe standen Biontech (für unter Dreißigjährige) und Moderna zur Verfügung.

Im Vorfeld konnten sich Interessierte verbindlich in eine Liste eintragen. Rund sechzig Lehrkräfte und Schulbeschäftigte machten davon Gebrauch und meldeten sich bis auf ganz wenige Ausnahmen (Erst- bzw. Zweitimpfung) für eine Booster-Impfung an. Für die Impfaktion, die am Mittwoch Nachmittag außerhalb der Praxiszeiten stattfand, hatte Elke Hanheide, stellvertretende Schulleiterin am Söderblom-Gymnasium, ihr Büro zur Verfügung gestellt. Jeder Impfwillige brachte seinen bereits ausgefüllten Anamnese-Bogen und den Impfpass mit. Daniel Salloch übernahm anhand dessen die digitale Registrierung, dann ging es zur Impfung, und im Anschluss stand für die vorgeschriebene viertelstündige Ruhephase das Lehrerzimmer zur Verfügung. Durch die perfekte Organisation konnten innerhalb von knapp zwei Stunden alle Impfwilligen, quasi im Zwei-Minuten-Takt, ihre Spritze erhalten. Die Resonanz war äußerst positiv: ohne Terminstress, zusätzliche Wege und Wartezeiten konnte das aktuell so notwendige Boostern gewissermaßen nebenbei erfolgen.