Zum Hauptinhalt springen

Abenteuer mit Balou und Kaa

am in Kategorie: Laienspiel

Es ist wieder soweit: Wie jedes Jahr führt der Laienspielkurs des Söderblom-Gymnasiums der Stadt Espelkamp im Januar nächsten Jahres ein Theaterstück auf. Dieses wird definitiv eine Vorstellung der etwas anderen Art.

In den vergangenen Jahren waren es hauptsächlich ernste und tiefgehende Theaterstücke, die sich beispielsweise mit dem Widerstand gegen das Regime in der NS-Zeit (Sophie Scholl, 2015) oder mit Gewalt gegenüber Andersdenkenden (Andorra, 2014), beschäftigten.

Die Schüler des nächsten Abitur-Jahrgangs wollen ihren Zuschauern mit "Das Dschungelbuch" etwas ganz Besonderes bieten. So gibt es nicht nur die spannende und rührende Geschichte von Mowgli, dem im Dschungel ausgesetzten Menschenkind mitzuerleben, sondern auch fantasievolle Kostüme, ein buntes und lebendiges Bühnenbild und Livemusik sowie einen Kostümwettbewerb unter den Zuschauern.

Der Kurs prämiert bei jeder Aufführung die drei Zuschauer, die die fantasievollsten Dschungelkostüme tragen. Darüber hinaus hat sich der Kurs noch weitere Aktionen einfallen lassen, mit denen das Publikum in die Geschehnisse des Theaterstückes eingebunden werden soll.

Das Theaterstück "Das Dschungelbuch" handelt von dem Findelkind Mowgli, das von Baghira, dem Panther, und Balou, dem Bären, gefunden wird. Sie machen es sich zur Aufgabe, das kleine Mädchen zu erziehen. Trotz all der tollen Dinge, die Mowgli von ihren Freunden lernt, machen Baghira und Balou ihrem Schützling immer wieder klar, wie gefährlich der Dschungel für Menschen ist. Der Tiger Shir Khan verabscheut Mowgli, weil ihr Vater ihn einst schwer verletzte und er sich deshalb nach Rache sehnt. Doch nicht nur Shir Khan ist eine Gefahr für Mowgli, auch die Affenbande will von den Kenntnissen des kleinen Mädchens profitieren und entführt sie.

Werden Baghira und Balou es schaffen, zusammen mit Hilfe der Schlange Kaa das junge Menschenkind aus den Klauen der Affen zu befreien? Wie wird die Geschichte um Mowgli ausgehen?

Die Aufführung finden im Januar 2016 an folgenden Tagen statt: Freitag, 22. Januar, 19.30 Uhr; Samstag, 23. Januar, 19.30 Uhr; Sonntag, 24. Januar, 10 Uhr und 15 Uhr; Freitag, 29. Januar, 19.30 Uhr; Samstag, 30. Januar, 19.30 Uhr sowie Sonntag, 31. Januar,10 Uhr. Wie immer gibt es auch Termine für Schulen und Kindergärten. Die Aufführung am Dienstag, 26. Januar, um 10 Uhr ist schon fast ausgebucht, für Donnerstag, 28. Januar, 10 Uhr, gibt es bereits keine Karten mehr.

Die Karten für das Stück gibt es ab Montag, 2. November, entweder in den Vorverkaufsstellen Lienstädt & Schürmann in Espelkamp, der Bücherstube Lübbecke sowie in der Bücherei des Söderblom-Gymnasiums oder online auf der Internetseite des Theaterkurses www.sg-laienspiel.de

© 2015 Neue Westfälische, Freitag 30. Oktober 2015