Nachrichten-Archiv

Neues Projekt am Söderblom startet

Schüler lernen diakonische Einrichtungen in Espelkamp kennen

Espelkamp (WB). Das Söderblom-Gymnasium wartet in diesem Jahr mit einer Neuerung im schulischen Profil auf. Das Diakonische Projekt ist bereits von der Schulkonferenz einstimmig beschlossen worden und soll im Frühjahr starten.

Schüler der Jahrgangsstufe 8 sollen zwischen den Oster- und Sommerferien nachmittags im Gesamtumfang von 20 Stunden diakonische Einrichtungen im eigenen Wohnort kennen lernen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten dort im Freizeitbereich mitarbeiten. Denkbar sind zum Beispiel Rollstuhlbetreuung, Begleitung von Spaziergängen älterer oder behinderter Menschen, Einkaufsbegleitung oder Vorlesen.

Dabei suchen sich die Schüler selbst die Institution aus, in der sie tätig sein möchten, und führen ein »Tagebuch« über ihre Erfahrungen. Am Ende findet eine Auswertung statt. Das Projekt wird unter Leitung der Koordinatorin Monika Pauck von der Fachkonferenz Evangelische Religion und den Sportlehrern der Stufe 8 betreut.

Formal ersetzt das Diakonische Projekt das bisherige Praktikum der Jahrgangsstufe 9, das nach der Schulzeitverkürzung auf zwölf Schuljahre schon in die Oberstufe fällt. Ein berufsbezogenes Praktikum wie bisher lässt sich nicht ohne weiteres auf noch jüngere Schüler der Jahrgangsstufe 8 übertragen. So entstand die Idee, den Jugendlichen unmittelbare Erfahrungen insbesondere sozialer Art zu ermöglichen. In Espelkamp konnten bereits mehrere Institutionen im diakonischen und sozialen Bereich als Partner für das neue Schulprojekt gewonnen werden.

© 2010 Espelkamper Zeitung, Dienstag 09. Februar 2010