Unterstufenchor

Singen kann man auch am Söderblom-Gymnasium. Dazu gibt es die beiden Gruppen „Unterstufenchor“ und „Schulchor“- nicht gerade originelle Namen, aber irgendwie ist noch niemandem etwas Besseres eingefallen. Das Programm der beiden Chöre variiert sehr stark nach den jeweiligen Besetzungen.

Auf eine ganze Reihe von großen Auftritten kann der Unterstufenchor zurückblicken.

Im Juni 2004 musizierte er bei einem Großprojekt zusammen mit  Solisten und Instrumentalisten die „Carmina burana" von Carl Orff, eines der bedeutendsten Chorwerke des 20. Jahrhunderts. Es war oft seltsam, die Gesänge in mittelhochdeutscher und lateinischer Sprache zu lernen, dafür sind die Melodien sehr einprägsam, so dass die Sängerinnen sie bald auswendig singen konnten. Aufregend war es auch dann, als das Werk mit allen Beteiligten geprobt wurde, mit zwei Vokalsolisten, 2 Pianistinnen, 5 (!) Schlagwerkern und der Kantorei der Martins-Kirchengemeinde. Die Aufführung in der ausverkauften Thomaskirche wurde mit Ovationen gefeiert.

Im Dezember 2004 wurde die Zusammenarbeit mit der Martins-Kirchengemeinde weitergeführt, so musizierten die Sängerinnen des Unterstufenchors zusammen mit dem Chor „Vokal fatal“ beim Weihnachtskonzert "Swinging chrismas" in der Thomaskirche. Weihnachtliches in alter und neuer Gestalt war zu hören und kam beim Publikum sehr gut an. Ebenso war der Unterstufenchor beim Laienspiel 2005, beim Stück „Unter dem Milchwald“ beteiligt. Obwohl das Proben und die Vielzahl der Aufführungen auch anstrengend waren, war dieses ein besonderes Erlebnis für die Sängerinnen.

Ein halbes Jahr Vorbereitungszeit, eine mehrtägige Probenphase mit Kulissenbasteln und Textlernen in Obernkirchen und  viele zusätzliche Proben führten zu den Aufführungen des Musicals „Joseph“ nach Barbara Schatz (Text) und Andreas Mücksch (Musik) im September 2005 in der Söderblom-Aula. Die alttestamentliche Geschichte wurde mit den verschiedenen Songs dargestellt. Schüler der Musikschule Espelkamp hatten unter der Anleitung von Matthias Westerkamp die musikalische Begleitung übernommen und sorgten mit Marimba und Schlagzeug für eine tempo- und abwechslungsreiche klangliche Gestaltung.

Die Schülerinnen des Unterstufenchores, die alle am Geschehen auf der Bühne beteiligt waren – sei es als kesse Hofdamen oder würdiger Pharao - , erhielten am Ende viel Beifall, sogar „standing ovations“. Aus der Astrid-Lindgren-Grundschule Lübbecke waren mehrere Klassen geschlossen angereist.

Schließlich gab es auch 2006 ein Weihnachtskonzert mit dem Unterstufenchor, nämlich „Uwe Müllers Weihnachtstraum“ im Neuen Theater Espelkamp. Auch dort gefiel besonders die Kombination von traditioneller Weihnachtsmusik in neuem Gewand.

Beide Chöre treffen sich wöchentlich, der Unterstufenchor dienstags in der Jungstilling-Aula, der Schulchor mittwochs im Großgruppenraum.