Söderblom-Gymnasium ist Fairtrade-School

Am 01.07.2013 wurde das Söderblom-Gymnasium im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Aula der Schule als 17. Fairtrade-School bundesweit ausgezeichnet. Musikalisch eingerahmt wurde diese Veranstaltung durch Lieder vom Chor der Stufe 8 unter Leitung von Henrik Langelahn.

Vor rund 300 Schülern der Stufen 7 und 8 sowie weiteren Gästen wie dem Gründer der Eine-Welt-Gruppe an unserer Schule, Gottfried Tötemeyer, überreichte Maike Schliebs vom Kampagnen-Ausrichter Transfair e.V. die Urkunde, das Kampagnen-Banner und weitere „Give-aways“ an die aktiven und engagierten Schülerinnen und Schüler der Einen-Welt-Gruppe. Auch Schulleiterin Seibel sowie der Espelkamper Bürgermeister Vieker fanden neben Glückwünschen anerkennende Worte für über 30 Jahre Einsatz für den Fairen Handel an unserer Schule, die die Eine-Welt-Arbeit zu einem prägenden Faktor am Söderblom-Gymnasium und ebenso zu einen wichtigen Image-Träger der Stadt Espelkamp haben werden lassen. Viele engagierte Schüler, Lehrer und Eltern haben dies in den zurückliegenden Jahren möglich gemacht, so dass bei dieser aktuellen Kampagne unsere Schule wohl sogar die meisten Mitglieder bei den Fairtrade-Schoolteams zählt. Wie die erforderlichen Kriterien zur Anerkennung als Fairtrade-School im zurückliegenden Jahr erfüllt wurden, ließ Michael Wirtz noch einmal Revue passieren – verbunden mit dem Dank an alle Beteiligten der Schulgemeinde, die mit ihrer Hilfe dazu beigetragen haben.
Ausgestattet mit Fairtrade-T-Shirts haben die Schülerinnen und Schüler gern ihr weiteres Engagement in der Eine-Welt-Gruppe auch für die nächsten zwei Jahre bekundet – nunmehr für die Zukunft sogar beurkundet mit einem „ausgezeichneten Fairständnis“ für den Fairen Handel.