< Vorheriger Artikel
18.09.17

Schüler des Gymnasiums Söderblom proben Musical "Linie 1"

6.14 Uhr Berlin Bahnhof Zoo - voller Träume ist eine junge Frau vom Land mit dem Zug nach Berlin geflüchtet. Noch nie zuvor ist das Mädchen in der Großstadt gewesen. Naiv steigt sie in die U-Bahn der Linie 1, den "Orientexpress" in Richtung Kreuzberg und begibt sich auf die Suche nach ihrem Märchenprinzen Popstar Johnnie, von dem sie ein Kind und das große Glück erwartet. Eine Reise durch den Großstadt-Dschungel beginnt, wo verschiedenste Kulturen und soziale Schichten und Schicksale aufeinander prallen.


"Linie 1" heißt das neue Stück der Laienspielschar am Söderblom-Gymnasium. Das Musical von Volker Ludwig mit der Musik von Birger Heymann hat nach der Uraufführung am 30. April 1986 am Grips-Theater im damals noch geteilten Berlin bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt "Die Geschichte ist auch nach über 30 Jahren nach wie vor aktuell", unterstreichen Joha Hagemann, Anna Kammann, Yoshua Lasthoff, Thorben Peithmann, Leonie Pott und Luca Wischnewski vom Management der Theatergruppe, als sie die neue Arbeit der Laienspielgruppe vorstellten. "Es ist ein Überlebensstück über kleine Leute. Egal, wie schlecht es läuft: Man darf niemals aufgeben", sagt Volker Ludwig über "Linie 1".

Die Wahl fiel den beiden Leiterinnen des Kurses, Bärbel Brandt und Janina Stünkel, nicht schwer. "Es passt einfach zu der Stufe", sagen sie. "Es ist einfach altersgemäß". Den Schülern bereitet es sichtbar großen Spaß, wie ein kurzer Probeausschnitt zeigt, weil es ein Stück Lebenswirklichkeit der 17- bis 19-jährigen Jugendlichen wiedergibt.

Bühnenbild und Technik, Kostümbild und Maske werden in verschiedenen Arbeitsgruppen vorbereitet und erstellt, die Musik live von einer achtköpfigen Band unter Leitung von Henrik Langelahn gespielt. Einige Stücke sind original übernommen, viele aber auch verändert worden und eines haben Henrik Langelahn und Alexander Müller eigens für das Musical selbst geschrieben.

Die Aufführungen in der Aula des Söderblom Gymnasiums finden im Januar und Februar kommenden Jahres statt: Freitag, 26. Januar, und Samstag, 27. Januar, um jeweils 19.30 Uhr sowie Sonntag, 28. Januar, um 18 Uhr. Freitag, 2. Februar, und Samstag, 3.Februar, um jeweils 19.30 Uhr sowie Sonntag, 4. Februar, um 18 Uhr.

Vorverkauf startet Freitag

Der Vorverkauf beginnt am Freitag, 22. September, auf dem City-Fest, wo der Kurs einen eigenen Stand im Gewerbezelt hat.

In der Buchhandlung Lienstädt & Schürmann, der Bücherstube Lübbecke und der Zentralbücherei des Söderblom-Gymnasiums startet der Vorverkauf am Dienstag, 26. September.