< Vorheriger Artikel
09.07.18

Gut gerüstet für die Lebensreise

Wer die Schulzeit hinter sich lässt, verlässt diese Institution oft mit großen Erwartungen. »Mut zum Träumen« hieß daher das Motto des Gottesdienstes, mit dem 161 Schülerinnen und Schüler des Söderblom-Gymnasiums am Freitag feierlich verabschiedet wurden.


»Was aber wäre die Welt ohne Träume und Phantasien«, fragte Schulleiter Ernst Friedrich Brandt in seiner Predigt während der Abschlussgottesdienstes, der aufgrund der Baumaßnahmen in der Thomaskirche im benachbarten John-Gingerich-Gemeindezentrum gefeiert wurde. »Eine farblose Welt, wenn Kinder nicht mehr davon träumten, irgendwann einmal Prinzessin, Feuerwehrmann oder Fußballstar zu werden. Eine langweilige Welt, wenn Jugendliche nicht mehr davon träumten nach dem Schulabschluss mit dem Rucksack durch Australien oder die USA zu wandern. Eine gefühlskalte Welt, wenn Menschen nicht mehr davon träumten, einmal die große Liebe zu finden. Eine hoffnungslose Welt, wenn Menschen nicht mehr davon träumten, dass irgendwann Völker friedlich miteinander umgingen«, sagte Brandt. Bereits während ihrer Oberstufenzeit hätten die Abiturienten sich unter anderem mit ihren eigenen Träumen für ihr persönliches Leben auseinandergesetzt und Vorstellungen von ihrem Traumberuf entwickelt.

Stufenleiterin Dr. Beate Knauth und die Stufensprecherin Jasmin Nachtigall blickten in einer gemeinsamen Rede auf die Erlebnisse mit diesem Jahrgang zurück. »Wir haben unser Ziel einer langen Reise endlich erreicht«, sagte Jasmin Nachtigall und Stufenleiterin Dr. Beate Knauth erinnerte unter anderem daran, dass dieser Weg für die meisten der Stufe am 30. August 2010 am Söderblom-Gymnasium begonnen habe. »Wir setzen unsere persönliche Reise mit neuen und unterschiedlichen Zielen fort, jedoch bleibt die Erinnerung an unsere gemeinsame Reise stets erhalten«, sagte Stufensprecherin Jasmin Nachtigall. Am feierlichen Abschlussgottesdienst mitgewirkt haben Jette Alka, Kim-Lana Hoffmann, Lena Marie Steinkamp, Stephanie Klippenstein und Vanessa Banmann. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von der Band mit Henrik Langelahn, Xavier Althoff, Alexander Müller, Sophia Thomas und Kevin Radtke. Besondere Leistungen

Elf Schüler der Jahrgangsstufe wurden für ihre Leistungen besonders geehrt. Schulleiter Ernst-Friedrich Brandt ehrte Lena Barleben, Emma Jane Elzemann, Lea Heide Stoll und Jenny Teichreb für die besten Abiturzeugnisse (1,0). Dirk Wankelmann, Vorsitzender des Vereins der Freunde, Förderer und Ehemaligen und Kirsten Tirre, Vorsitzende der Elternpflegschaft, zeichneten Lea Elzemann für das beste Zeugnis der Realschulabsolventen (1,1), Ebru Arslanboga für das beste Zeugnis der Hauptschulabsolventen und Mathilde Kennedy für hervorragende Leistungen im Abitur im sprachlichen Bereich aus.

Stellvertretend für die außerschulischen Institutionen überreichte der Schulleiter auch Preise und Urkunden für besondere Leistungen in Physik (Michael Dyck, Nicolas Fröhlich und Tale Kreienkamp), in Mathematik (Nicolas Fröhlich) sowie an Mathilde Kennedy, die in Französisch das DELF Niveau C 1 erreicht hat. Darüber hinaus wurden auch langjährige Mitglieder der Schülervertretung und Mitarbeiter im Eine-Welt-Laden des Söderblom-Gymnasiums geehrt.

Espelkamper Zeitung vom 9. Juli 2018


Dateien:
EZ-2018-07-09.pdf381 K