< Vorheriger Artikel
18.04.18

Ein Tag an der Uni Bielefeld

Sport oder Biologie? Warum nicht gleich beides? - Die Sport Leistungskurse der Stufe Q1 nahmen vor den Osterferien an einem ganztägigen Projekttag zum Thema „Training und Anpassung“ teil.


Dabei erarbeiteten die SchülerInnen in drei Workshopsequenzen u.a., welche Bedeutung das Mitochondrium für die Muskelarbeit hat, wie Nerven und Muskeln zusammenspielen und wie bestimmte Muskelgruppen mithilfe geeigneter Übungsformen trainiert werden können. Die Vorbereitung und Leitung der Workshopeinheiten übernahmen je zwei Lehramtsstudenten der Uni Bielefeld im Rahmen eines Projektseminars an der Sportfakultät. In der Mittagspause nutzten einige SchülerInnen das reichhaltige Angebot der Mensa.

Der gemeinsame Tag an der Uni Bielefeld bot einen interessanten Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten und stellte sich als lohnenswert heraus, da die SchülerInnen insbesondere die enge und anschauliche Verzahnung von Praxis und Theorie als positiv zurückgemeldet hatten. Außerdem wurden an diesem Tag vielfältige Berufsfelder vorgestellt, die sich den SchülerInnen nach einem Studium der Sportwissenschaften öffnen.

Insgesamt war es also ein Ausflug an einen außerschulischen Lernort, der in der Zukunft Wiederholung finden sollte.