< Vorheriger Artikel
02.01.17

Das Söderblom-Gymnasium ist jetzt "Schule ohne Rassismus"

Vor ungefähr eineinhalb Jahren haben wir mit dem Projekt Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage begonnen. Eine Ausstellung, diverse Andachten zum Thema Rassismus in den verschiedenen Stufen, ein internationales Adventscafé, die Unterschriftensammlung und eure Unterstützung haben dem Projekt zum Erfolg verholfen.


Die Verleihung des Titels Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist für jede Schule etwas Besonderes. Sie ist nicht nur der Höhepunkt nach der Unterschriften-sammlung, sondern auch ein historischer Moment in der Geschichte der Schule. Die Schule tritt dem größten Schulnetzwerk Deutschlands im Bereich der Menschenrechtserziehung bei; und sie begibt sich dauerhaft auf den Weg hin zu einer diskriminierungsfreien Schule der Vielfalt. Anders gesagt: Die Titelverleihung ist nicht der Abschluss einer Zertifizierung; und das Schild, auf dem Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage steht, kein bloßes Label. Sondern der Anfang einer spannenden Geschichte und ein Versprechen für die Zukunft.

Als Paten für unsere Schule konnten wir den ehemaligen Schüler unserer Schule, Finn Holsing, gewinnen. Finn Holsing ist zur Zeit Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) bei Arminia Bielefeld. Der Verein legt bei der Ausbildung seiner Nachwuchsspieler großen Wert auf die Vermittlung von Werten und Normen wie Respekt, Fair Play, Toleranz und Disziplin.

„Aufgrund der Tatsache, dass Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung leider immer noch bestehen, hat sich Arminia Bielefeld das Ziel gesetzt auch bei der Bekämpfung von Rassismus am Ball zu bleiben und sich klar gegen jegliche Form von Rassismus zu positionieren.“

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit; wer weiß, was daraus noch erwächst. 

Im Sommer wollen wir die Preisverleihung im Rahmen eines Festaktes an unserer Schule feiern und uns daran erinnern, dass der Titel kein Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit ist, sondern eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. 

Courage-Schulen sagen: 

Wir übernehmen Verantwortung für das Klima an unserer Schule, indem wir uns bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. 

Bärbel Schultz, Januar 2017